Vandalismus contra Umgehungsstraße

Vandalismus gegen die Umgehungsstraße

Mittlerweile findet man sie zahlreich entlang des Altstadtrings: Die (gelben und mittlerweile auch grünen) Banner der Umgehungsstraßen-Befürworter, mit denen die Bürger Hilpoltsteins ihre Unzufriedenheit mit der Verkehrssituation zum Ausdruck bringen und für den Bau einer Umgehungsstraße plädieren. Offensichtlich passt diese Form der Meinungsäußerungen dem einen oder anderen nicht.

In letzter Zeit wurden immer mehr dieser Banner beschädigt bzw. z.T. komplett zerstört. Ob die Täter einfach aus Zerstörungslust gehandelt haben oder hier übereifrige Umgehungsstraßen-Gegner am Werk sind , darüber können wir keine Aussage machen. Die Täter sind bisher unbekannt.

Natürlich ist das Thema „Umgehungsstraße“ in Hilpoltstein umstritten, das liegt in der Natur der Sache. Aber mal abgesehen davon, dass diese Form des Vandalismus als Sachbeschädigung strafbar ist und die Banner-Besitzer den Schaden selbst bezahlen müssen (die geschädigten Bannerbesitzer haben deswegen schon Anzeige erstattet): Wem nichts besseres einfällt, als die abweichende Meinung anderer tatkräftig zu zerstören, der hat weder etwas vom Sinn und Zweck sachlich-demokratischer Auseinandersetzung bei umstrittenen Themen verstanden, noch lassen seine Handlungen auf  einen Geist von Toleranz und Souveränität schließen. Oder kurz gesagt: Auf solchen zerstörerischen Aktionismus können wir gerne verzichten.

Deswegen rufen wir die unbekannten Täter dazu auf, diese Art des Vandalimus in Zukunft dringend zu unterlassen. Damit ist weder dem friedlichen Miteinander in Hilpoltstein noch einer sachlichen argumentativen Auseinandersetzung zum Thema Umgehungsstraße gedient.

Ein Kommentar zu “Vandalismus contra Umgehungsstraße

  1. Schon am Anfang wurde versucht die Banner anzuzünden (sind nicht brennbar). Auch wurden einige runtergerissen und zerstört.
    Schade!!!

Kommentar verfassen