Infoveranstaltung zum Bürgerbegehren voller Erfolg

Infoveranstaltung zum Bügerbegehren am 16.6.

Dienstag, 16. Juni, 19.30 Uhr: Der Veranstaltungssaal des Hofmeierhauses ist rappelvoll. Vom Andrang sind wir selbst positiv überrascht. Unsere Informationsveranstaltung zum Thema „Umgehungsstraße“ und und der Start der Unterschriftensammlung zum Bürgerbegehren stieß bei den Hilpoltsteinern auf großes Interesse. Ca. 150 Leute hatten sich am Abend eingefunden, um sich über das Thema Umgehungsstraße zu informieren und zu diskutieren.

Gleichzeitig war die Infoveranstaltung der Startschuss für die Unterschriftensammlung für ein Bürgerentscheid zum Bau einer Umgehungsstraße. Die Unterschriftenlisten für Initiierung des Bürgerentscheides lagen aus, viele Besucher unterschrieben.

Im ersten Teil der Veranstaltung präsentierte Ludwig Hess von der IG Pro-Umgehung-Hip Zahlen, Daten, Fakten und Arumente, warum eine Umgehungsstraße einen wichtigen Beitrag zur Verkehrsentlastung und der Verbesserung der Hilpoltsteiner Verkehrsinfrastruktur leisten kann. Im Anschluss daran hatten die Besucher die Möglichkeit, sich selbst zu Wort zu melden und über ihre Erfahrungen zum Thema Verkehrsbelastung auf dem Altstadtring zu berichten. Dies führte zu einer lebhaften und interessanten Diskussion mit vielen Wortmeldungen, die die verschiedenen Aspekte der Verkehrsbelastung für die Menschen in Hilpolstein beleuchteten.

 

Dabei wurde deutlich, dass viele Hilpoltsteiner von der permanenten Verkehrsbelastung in Hilpoltstein nicht nur genervt sind. Sondern dass diese bei vielen auch eine Einschränkungen der Lebensqualität mit sich bringt und das hohe Verkehrsaufkommen auch beim einen oder andern Anwohner zu gefährlichen Verkehrssituationen geführt hat, die bisher zum Glück glimpflich ausgingen.

Zudem wurde auch deutlich, dass viele Bürger die ablehnende Haltung des Stadtrates beim Thema „Umgehungsstraße“ ärgert, zumal die Stadt Hilpoltstein bisher weder Willens noch in der Lage ist, ein alternatives Konzept zur Lösung des Verkehrsinfarktes auf dem Altstadtring zu präsentieren.

 

3 Kommentare zu “Infoveranstaltung zum Bürgerbegehren voller Erfolg

  1. Danke für die wirklich gut gelungene Info-Veranstaltung. Anmerken möchte ich noch, dass bereits im Jahr 1973 diese Umgehungstrasse geplant worden war und zwar ausgehend vom damaligen Landrat, Herrn Ignaz Greiner, der gerade für die Unternehmen Spedition Greiner, Klingele und Wenker die Notwendigkeit sah, ihre Waren per LKW von und nach Hip liefern zu lassen, zumal seit damals bekannt war, dass die Brücke der Gral-Bahn über den Lohbach sanierungsbedürftig ist.
    Was bei der aktuellen Situation nicht angesprochen wurde, ist die aktuelle Situation mit der Gredl-Bahn. Derzeit wird bei der Planung davon ausgegangen, dass entweder eine Brücke über die Grell-Bahntrasse oder ein Tunnel unter ihr durchgekaut werden muss. Dabei ist es fraglich, ob es diese Bahnstrecke in 5 Jahren überhaupt noch geben wird. In Roth ist die Brücke über die Rindes derart marode, dass die Bahn diese eigentlich nur noch im Schritttempo überfahren darf. Der Neubau dieser Brücke wäre aber unrentabel. Deshalb finden schon seit geraumer Zeit ständig Zählungen und Umfragen in der Bahn statt. Würde also die Gredl-Bahn eingestellt und durch einen Busverkehr ersetzt werden, so könnten die derzeit für die Überführung eingeplanten Kosten gespart werden.

  2. Der Auftakt für die Unterschriftenaktion Pro Umgehung war ein voller Erfolg und hat mir gezeigt, dass wir mit dieser initiative Bürgerbegehren Pro Umgehung Hilpoltstein / Meckenhausen auf dem richtigen Weg sind.
    Gemeinsam sind wir stark und wir werden unser gemeinsames Ziel, damit es zu einem Bürgerentscheid kommt, erreichen.
    Bürger von Hilpoltstein und Eingemeindungen unterstützt uns bitte mit zahleichen Unterschriften, damit wir den Stadträten zeigen können, dass am 12.03.15 eine falsche Entscheidung über unsere Köpfe hinweg, von ihnen getroffen wurde.

Kommentar verfassen