IG Pro-Umgehung-Hip jetzt auch auf YouTube und Twitter

IG Pro-Umgehung-Hip in Sozialen Medien vertreten

Wir haben unsere Aktivitäten im Bereich der Sozialen Medien weiter ausgebaut und sind jetzt auch bei dem Kurznachrichtendienst „Twitter“ und dem Videoportal „YouTube“ präsent. Von Anfang an war es uns wichtig, online präsent zu sein, um möglichst viele Menschen erreichen zu können.

Deswegen war eine unserer ersten Aktivitäten auch die Einrichtung einerFacebook-Seite (ein großes Dankeschön an Alex Peschke für die Einrichtung und Betreuung!), um dies zu ermöglichen. Nachdem unsere Website mittlerweile auf einem vernünftigen Informationsstand ist, wurde es aus unserer Sicht Zeit, die Möglichkeiten der Soziale Online-Medien noch konsequenter zu nutzen, um noch mehr Interessenten über unser Anliegen der Umgehungsstraße in Hilpoltstein zu informieren.

Auf dem Videoportal „YouTube“ werden wir in unserem Kanal „Pro Umgehung Hip von Zeit zu Zeit Videoclips rund um die Themen „Umgehungsstraße in Hilpoltstein“, „Bürgerbegehren“ und „Belastung durch den Straßenverkehr“ zur Verfügung stellen, um die Informationen auf unserer Website und Facebook-Seite zusätzlich zu ergänzen. Wir freuen uns jederzeit auf Feedback von Besuchern durch Kommentare und Likes und würden uns über zahlreiche Abonnenten unseres YouTube-Kanals freuen..

Beim Kurznachrichtendienst „Twitter“ publizieren wir auf unserem Twitterprofil „Pro Umgehung Hip von Zeit zu Zeit aktuelle Informationen und Kurzbeiträge rund um das Thema „Umgehungsstraße“  Auch hier würden wir uns über viele Follower, Kommentare und ReTweets freuen, , wenn ihnen unsere Beiträge zusagen,

Über Rückmeldungen von Besuchern auf unseren Online-Präsenzen in jeglicher Form freuen wir uns immer.  Auch konstruktive Kritik ist uns auf jederzeit Willkommen. Dies hilft uns, unser Informationsangebot noch besucherfreundlicher und relevanter zu gestalten. Nutzen sie die Möglichkeit, ihre Sicht der Dinge oder weiterführende Informationen zu den Themen „Umgehungsstraße in Hilpoltstein“ und „Bügerbegehren“ mitzuteilen. Vielen Dank.

 

Kommentar verfassen