Eine Umgehungsstraße für Hilpoltstein

Lärm und Abgase von ca. 5,4 Mio Fahrzeugen pro Jahr schädigen die Gesundheit der Bürger.

Eine Umgehungsstraße, die um Hilpoltstein herumführt, könnte Abhilfe schaffen. Bei der amtlichen Verkehrszählung 2010 wurden täglich ca. 15.000 Fahrzeuge davon ca. 1.000 Lkw registriert. Tendenz steigend. Damit herrscht auf dem Altstadtring eine Verkehrsdichte wie auf der B2 zwischen Röttenbach und Weißenburg. Zu den Stoßzeiten bilden sich lange Autoschlangen. Vor allem bei Autobahnumleitungen kriecht die Blechlawine durch Hilpoltstein.

Worum geht es:

Schon seit Jahrzenten wird der Bau einer Umgehungsstraße für Hilpoltstein von unseren Kommunalpolitikern diskutiert. Der Bau des Altstadtringes vor mehr als 15 Jahren, hat die Diskussion für eine weiträumige Umgehung erst mal bei Seite gelegt. Um sich eine zukünftige Verkehrsplanung nicht zu verbauen, blieb die mögliche Trasse einer weiträumigen Umgehung im Flächennutzungsplan bestehen. Der Altstadtring wurde in den 80er Jahren hauptsächlich zur Entlastung der Altstadt und damit für eine Verkehrslast von 6.400 Fahrzeugen geplant. Bei der letzten Verkehrszählung von 2010 waren dies aber schon mehr als doppelt so viel. (Weitere Infos zu den Verkehrzählungen finden sie hier). Nach der vorliegenden Machbarkeitsstudie könnte der Verkehr mittels einer Umgehungsstraße um 1/3 gesenkt werden.

Status Umgehungsstraße Hilpoltstein:

  • Trotz steigender Verkehrslast, vor allem des Schwerverkehrs,
  • trotz wachsender Bürgerzahl durch Ausweisung neuer Baugebiete,
  • trotz ständiger Erweiterungen des Gewerbegebietes Kränzleinsberg,
  • trotz Machbarkeit laut Klos-Studie,
  • trotz Finanzierbarkeit durch 80% Zuschüsse aus dem Topf „Sonderbaulast“,

haben die Stadträte der Stadt Hilpoltstein am 12.03.2015 den Bau der Umgehungsstraße für Hilpoltstein mit den Stimmen der CSU und der SPD mehrheitlich abgelehnt.

Bürgerbegehren einzige Möglichkeit:

Viele Bürger sind mit dieser Entscheidung nicht einverstanden. Vor allem auch, weil unsere Stadträte kein alternatives Konzept haben, um die ständig steigende Verkehrs- und Gesundheitsbelastung zu reduzieren. Deshalb haben wir uns entschlossen ein Bürgerbegehren, bzw. einen Bürgerentscheid zu auf den Weg zu bringen.

Impressionen einer verkehrsgeplagten Stadt:

Ein Bild (bzw. Video) sagt mehr als tausend Worte: Damit sie eine konkrete Vorstellung bekommen, mit welcher Verkehrs-, Lärm- und Abgasbelastung die Hilpoltsteiner Bürger tagtäglich konfrontiert sind, haben wir einen kurzen Video-Clip mit Alltagsszenen auf dem Altstadtring zusammengestellt. (Es lohnt sich, auch den Ton einzuschalten, um die Lärmbelastung „mitzuerleben“)

 

Wer sind wir:

Wir sind eine Interessengemeinschaft Hilpoltsteiner Bürgerinnen und Bürger, die sich dafür einsetzt, dass in Hilpoltstein endlich eine Umgehungsstraße gebaut wird, um die Gesundheitsbelastung zu reduzieren.

Neugierig geworden?

Dann keine Zeit verlieren und mit uns Kontakt aufnehmen!

IG Pro-Umgehung-Hip

Ludwig Hess

Gartenweg 13

91161 Hilpoltstein